STARFIELD

Starfield ist für das nächste Jahr geplant. Das Spiel sollte ursprünglich am 11. November erscheinen, wurde aber kürzlich verschoben, weil sich das Studio mehr Zeit nehmen will, um dem Spiel den letzten Schliff zu geben. Das Spiel wird für die Xbox-Konsolen der Serie X und S, Windows und Xbox Cloud Gaming erscheinen. Nach der Veröffentlichung wird das Spiel sofort über Game Pass spielbar sein.

Bethesda hat das erste Gameplay von Starfield gezeigt. Das Studio behauptet, dass das Spiel “über tausend” Planeten haben wird, die vollständig erkundet werden können. Die Spieler können auch ihr eigenes Raumschiff bauen und damit fliegen. Starfield soll im Jahr 2023 veröffentlicht werden.

Der Trailer dauert 15 Minuten und startet auf Kreet, dem Mond des Planeten Anselon. Laut Bethesda-Chef Todd Howard können die Spieler diesen Ort schon recht früh im Spiel erreichen. Der Trailer zeigt einen Spieler, der den felsigen Mond erkundet und die Oberfläche nach Flora, Fauna und Ressourcen absucht. Der Spieler dringt auch in ein verlassenes Gebäude ein, das von Weltraumpiraten der Crimson-Flotte besetzt ist. Der Trailer gibt außerdem einen Hinweis auf eine spätere Questline im Spiel, in der sich der Spieler einer Gruppe von Weltraumforschern, der Constellation, anschließt.

Laut Bethesda wird es in Starfield “über hundert” Galaxien mit insgesamt “über tausend” Planeten geben. Nach Angaben des Studios sind diese Planeten alle vollständig erforschbar. Einige Planeten sind bewohnt und besitzen Städte, während andere reich an Ressourcen sein werden. Die Spieler können mit ihrem eigenen Raumschiff zu den Planeten fliegen, das sie selbst bauen und mit verschiedenen Modulen anpassen können, die unter anderem die Leistung des Schiffes beeinflussen. Es ist auch möglich, eine eigene Crew anzuheuern und sich in Weltraumschlachten zu stürzen.

Außerdem wird es möglich sein, Außenposten auf Planeten zu errichten, die zum Überleben und zum Sammeln von Ressourcen genutzt werden können. Die Spieler können wählen, wie und wo sie diese Außenposten errichten und es wird möglich sein, Personal anzuheuern, um einen Außenposten am Laufen zu halten.

Das Studio gab auch Details über den Charakterersteller bekannt. Laut dem Studio handelt es sich dabei um den flexibelsten” in einem Bethesda-Spiel bisher. Bei der Erstellung eines Charakters wählt der Spieler einen Hintergrund aus, z. B. Diplomat, Kampfmediziner, Späher, Pilger oder Professor. Jeder Hintergrund bringt drei verschiedene Startfähigkeiten mit sich.

Es gibt auch optionale Charaktereigenschaften, die einzigartige Vor- und Nachteile mit sich bringen. So können die Spieler zum Beispiel wählen, ob sie ihren Charakter introvertiert oder besonders einfühlsam machen wollen, aber der Trailer zeigt auch Optionen wie “Alien-DNA” oder “Neon-Straßenratte”. Darüber hinaus wird das Spiel über ein “umfangreiches Handwerkssystem” und fünf verschiedene Fertigkeiten verfügen: körperliche, soziale, kämpferische, wissenschaftliche und technologische. Unter jeder Fertigkeit gibt es verschiedene Fertigkeiten und jede Fertigkeit erhält verschiedene Stufen.